Materialliste

Du brauchst:

- Drucker

(zum Ausdrucken der Schablonen)

Solltest du keinen Drucker besitzen, sag mir bitte Bescheid!

 

- Foamboard (weiß)

in den Stärken: 

- 5 mm  

 und

- 3 mm 

 Wenn du möchtest,

kannst du aber auch Holz oder dicke Pappe  benutzen.

Info!

Foamboard ist eine Polystyrol-Platte,

die beidseitig mit Papier beschichtet ist.

Diese Modellbau-Platten lassen sich ganz leicht

mit einem scharfen Cuttermesser schneiden und

mit lösungsmittelfreien Klebstoffen (z. B. Holzleim) verbinden.

Die Oberfläche kann problemlos bemalt oder beklebt werden.

Diese Leichtschaumplatten werden auch unter dem Namen

"Centafoam" oder "Foamcore" geführt. 

Foamboard erhältst du in den meisten Bastelläden oder

in den Bastelabteilungen einiger Baumärkte.

Du findest sie aber auch bei Online-Händlern.

Hier einige Bezugsquellen und Links, die mir von Teilnehmern

der letzten Kurse genannt worden:

- Obi

- Jumbo

 

Im Internet bestellt bei:

- Gerstaecker.de

- Kreativ.de

- architekturbedarf.de

- idee-shop.com

 

Ich selber habe Foamboard bisher noch nicht über das Internet bestellt und kann deshalb

leider keine spezielle Empfehlung für einen bestimmten Online-Shop geben.

In der Regel werden die Foamboard-Platten in der Größe 50 cm x 70 cm angeboten.

Von dem 5 mm dicken Foamboard benötigst du etwa eine halbe Platte.

Von der 3 mm dicken Platte brauchst du nur ganz wenig.

Ein DIN A 4 großes Stück reicht schon.

Falls du nur die großen Platten bekommen solltest:

Aus 3 mm dickem Foamboard lassen sich auch sehr gut Minimöbel basteln!

Eine Anleitung dafür gibt es in Teil 4 des Kurses.

 

 - Dünne Pappe

ein etwa DIN A 3 großes Stück 

 (z.B. die Rückseite von Collegeblöcken oder Lebensmittelverpackungen

Tipp:

Ich verwende gerne die Pappverpackungen von Tiefkühlpizza. : )

 

  - 3 Schaschlikspieße (optional) 

als Haltestangen z.B. für Papierbögen, Stoffrollen, Kräuterbündel

oder alles was du sonst so aufhängen möchtest.

Anstelle der Stangen

kannst du aber auch zusätzliche Regalböden anbringen!

 

 - Lösungsmittelfreien Klebstoff 

(z.B. Holzleim oder Bastelkleber)

 

 - Klebestift (optional)

 

 - Bleistift

 

 - Lineal

(ein Metalllineal ist besonders gut geeignet) 

 

 - Cuttermesser

 

 - Schere

 

 -Schneideunterlage

 

 - Acrylfarbe 

(in der Farbe deiner Wahl)

 

  - Pinsel 

 

- Lego- oder kleine Bausteine

falls vorhanden

(sehr hilfreich, um die Bauteile gerade auszurichten)

 

-Schmirgelpapier oder Nagelfeile

(für Teil 4)

Ich freue mich, dass du dabei bist!

 

Falls du fragen zur Materialliste haben solltest,

kannst du einfach unten im Kommentarfeld schreiben!

 

Ich wünsche dir viel Spaß beim Basteln!

Kommentare: 0