Anleitung Wichtelhaus Teil 1

Anleitung Wichtelhaus

 

In dieser Anleitung erfährst du, wie du das kleine Wichtelhäuschen baust.

Es hat eine Grundfläche von 22 cm x 22 cm und ist ca. 31,5 cm hoch.

Das Dach ist abnehmbar.

So lässt sich das Häuschen einfacher einrichten und dekorieren.

 

 

 Das Grundgerüst besteht aus 1 cm dicken Foamboard-Platten.

Die Dachplatten aus 0,5 cm dicker Pappe.

Sie lassen sich aber auch aus dünnem Foamboard machen.

Falls du Foamboard noch nicht kennst, 

findest du nähere Infos dazu in der Materialliste weiter unten.

 

In diesem Teil findest du:

>  Die Material- und Werkzeugliste

>  Maße und Schablonen für die Bauteile 

 Teil 1 der Anleitung

 Falls an irgendeiner Stelle etwas unklar ist

oder du Probleme bei der Umsetzung haben solltest, sag mir bitte Bescheid! 

Ich wünsche dir viel Spaß beim Basteln!


Anleitung Teil 1

 

Material & Werkzeuge

 

Du brauchst:

 

- Drucker

zum Ausdrucken der Schablonen

(Solltest du keine Möglichkeit zum Drucken haben, melde dich bitte bei mir.)

 

- Foamboard 1cm dick 

1 Platte 50 cm x 70 cm oder 3 Platten Größe DIN A 3

für Boden, Rückwand, Seitenteile und Giebelteile

 

Falls du Foamboard noch nicht kennst:

Foamboard ist eine Polystyrol-Platte, die beidseitig mit Papier beschichtet ist.

Diese Modellbau-Platten lassen sich ganz leicht mit einem scharfen Cuttermesser schneiden

und mit lösungsmittelfreien Klebstoffen (z. B. Holzleim oder Bastelkleber) verbinden.

Die Oberfläche kann problemlos bemalt oder beklebt werden. 

Diese Leichtschaumplatten werden auch unter dem Namen

"Schaumplatte" oder "Foamcore" geführt.

 

Bezugsquellen:

Foamboard erhältst du in Bastelläden, im Schreibwarenhandel

oder in den Bastelabteilungen einiger Baumärkte. 

Du findest sie aber auch bei Online-Händlern.

Zum Beispiel bei:

architektubedarf.de. Dort gibt es die großen 50 cm x 70 cm Einzelplatten.

 

Die DIN A 3 großen Platten gibt es oft nur als 5er Pack zu kaufen.

Die bekommst du z. B. bei creativ-discount.de oder bei kreativ.de.

 (Es handelt sich hier um Beispiel-Anbieter, von denen ich weiß,

dass viele Minibastlerinnen dort ihr Material bestellen.

Ich werde von ihnen weder bezahlt, 

noch bekomme ich irgendeine andere Art von Vergütung.)

 

 

- Foamboard oder feste Pappe (z. B. die Pappe eines Versandkartons)  

0,5 cm dick

für die Füllungen der Seitenteile und die Dachplatten

 

- Dünne Pappe 1 mm dick (z. B. Graupappe)

für die Verzierungen, Dachleisten, Seitliche Giebelleisten,

Verbindungsleisten, Fenstereinfassung und Fensterrahmen

 

- Feste, durchsichtige Kunststofffolie (z. B. Von einer Blisterverpackung)

6 cm x 5 cm  

für das Fenster

 

 - Schneideunterlage

 

- Cuttermesser

 

 - Schere

 

- Lineal

(ein Metalllineal ist optimal)

 

- Bleistift

 

- Klebestift (optional)

zum Befestigen der Schablonen

 

- Lego- oder andere kleine Bausteine 

falls vorhanden

(sehr hilfreich, um die Bauteile gerade auszurichten)

 

- Lösungsmittelfreien Klebstoff 

(z.B. Holzleim oder Bastelkleber)

 

- Allzweckkleber

Zur Befestigung der Fensterfolie

 

 -  Dünnen, wasserfesten Folienstift in Schwarz

Zur Verzierung des Fensters

 

- Acrylfarbe (in der Farbe deiner Wahl)

Für mein Häuschen habe ich verschiedene Brauntöne verwendet.

Wenn du dein Häuschen lieber weiß oder in einer anderen hellen Farbe streichen möchtest,

solltest du die Foamboard-Bauteile vorher grau grundieren, damit das Licht nicht durchscheint!

 

 - Pinsel 

 

 


Anleitung

 

1. Drucke die Schablonen aus.

Anleitung Wichtelhaus

Um es dir möglichst einfach zu machen, habe ich für einige Bauteile 

Schablonen in Originalgröße erstellt.

Die Maße der übrigen Bauteile findest du in der Anleitung weiter unten.

 

Die PDF mit den Schablonen kannst du dir hier ausdrucken:

Solltest du keine Möglichkeit zum Drucken haben, melde dich bitte bei mir,

dann finden wir schon eine Lösung. 

 

Wichtig!

Bitte benutze zum Öffnen und Drucken der PDF-Datei den "Adobe Acrobat Reader".


Sollte dieser nicht auf deinem PC vorinstalliert sein, kannst du ihn dir kostenlos herunterladen.
Dieser Link sollte direkt zum Download führen: https://get.adobe.com/de/reader/
Wenn du bei den Druckeinstellungen "Tatsächliche Größe" wählst, müsste alles korrekt gedruckt werden.

 

 

Wenn du die Ausdrucke gemacht hast, kontrolliere bitte, ob die Maße stimmen!

Nimm dafür die Seitenwand.

Die richtigen Maße sind:

22 cm Breite und 19 cm Höhe

2. Schneide die Schablonen für die Bauteile aus.

Wichtelhaus selber basteln

Den Bauplan der Seitenteile und die Fenstervorlagen

brauchst du nicht ausschneiden!

 

 

Info!

So benutzt du die Schablonen:

Wichtelhaus  basteln

Es gibt 2 Möglichkeiten wie du die Schablonen verwenden kannst.

Entweder du legst die Schablone auf die Foamboardplatte

und zeichnest die Umrisse mit dem Bleistift nach

oder

du klebst sie mit Hilfe eines Klebestiftes ganz leicht auf

und schneidest direkt an den Linien entlang.

(So mache ich es meistens.)  

Tipp!

Immer nur 1 Teil aufleben und nur an wenigen Punkten Klebstoff auftragen.

Dann direkt ausschneiden und die Schablone sofort wieder abziehen. 

 

Klebstoffreste lassen sich mit einem feuchten Tuch entfernen.

 

 

3. Schneide die Bauteile aus 1 cm dickem Foamboard aus.

Wichtelhaus  basteln Anleitung

Tipp!

Basteln 1 zu 12

Lege zum Ausschneiden das Lineal an der Schnittlinie an

und ziehe das Cuttermesser in einem Zug daran entlang.

Es funktioniert ganz gut,

wenn man die Schnittlinie zuerst etwas anritzt

und anschließend komplett durchtrennt.

Das Messer muss scharf sein,

damit man saubere Schnittkanten erhält.

Halte das Cuttermesser möglichst gerade.

(Klinge senkrecht zur Schneideunterlage.)

 

 

Schneide folgende Teile zu:  

 

Miniaturhaus basteln

 

1 x Boden:  22 cm x 22 cm

 

1 x Rückwand:  20 cm breit x 19 cm hoch

 

1 x Vorderer Balken:  1 cm breit x 20 cm lang

 

 

 

Anleitung Miniatur-Haus 1:12

 

2 x Seitenteil je:  22 cm breit x 19 cm hoch

Nutze dafür bitte die Schablone!

 Bewahre mindestes eines der ausgeschnittenen Innenteile auf!

Daraus kannst du noch die Leisten schneiden.

  

6 x Leisten für die Seitenteile je:  1 cm breit x 6 cm lang

 

 

 

Wichtelhaus basteln Anleitung

 

1 x Giebelteil vorne

 

1 x Giebelteil hinten

 

  Nutze für beide Teile bitte die Schablone.

 

 

4. Schneide folgende Bauteile aus 5 mm dickem Foamboard oder Pappe aus:

 

Wichtelhaus selber basteln

   6 x Füllung der Seitenteile je:  6 cm breit x 8 cm hoch

Für diese Teile gibt es auch eine Schablone.

 

Wichtelhaus  basteln

2 x Dachplatte je:  24 cm x 15,5 cm

 

 

5. Schneide aus 1 mm dicker Pappe folgende Teile zu:  

 

 2 x Obere Dachleiste je:  24 cm x 1 cm

 

2 x Fenstereinfassung je:  3,2 cm x 1 cm

 

 2 x Fenstereinfassung je:  4 cm x 1 cm

 

4 x Fensterrahmen:  3 cm x 0,3 cm

 

4 x  Fensterrahmen:  3,4 cm x 0,3 cm

 

Nutze für die folgenden Teile bitte die Schablonen:

 

 6 x Verzierung für Füllungen

 

4 x Seitliche Dachleiste

 

2 x Äußere Verbindungsleiste

 

1 x Innere Verbindungsleiste

 

 

6. Ritze das Dielenmuster in BodenRückwand und Giebelteile ein.

Die "Bodendielen" sowie die "Vertäfelungen" der Rückwand

und der Giebelteile werden nur eingeritzt.

Überlege dir vorher, in welche Richtung das Muster verlaufen soll!

(Bei meinem Häuschen habe ich mich für eine senkrechte Anordnung entschieden.)

Beachte bei der Rückwand, dass die längere Seite (20 cm) die Ober- bzw. die Unterkante ist.

Bei dem Boden und dem vorderen Giebelteil wird das Muster nur auf einer Seite  eingeritzt.

Bei der Rückwand  und dem hinteren Giebelteil auf Vorder- und Rückseite.

 

 

Wichtelhaus Boden

Zeichne zuerst Linien mit 1 cm Abstand zueinander vor.

 

Miniaturhaus basteln

Ritze dann mit dem Cuttermesser diese Linien ein.

Bei Bedarf kannst du die Fugen noch etwas verbreitern.

Fahre dazu die Linien, z. B. mit einer Stopf- oder dünnen Stricknadel,

noch einmal nach. 

 

Miniatur Dach basteln

Wenn du möchtest,

kannst du noch eine Maserung in die "Bretter" einritzen.

Noch ein Tipp!

Miniaturhaus basteln

Manchmal kommt es vor, dass sich die Bodenplatte nach dem Einritzen wölbt.

Wenn das der Fall ist, brauchst du nur die Unterseite der Platte, einige Male etwas einschneiden.

Am besten in die gleiche Richtung wie auf der Oberseite.

 

 

Solltest du Fragen zur Anleitung haben, schreib mir einfach bei den Kommentaren

oder auch gerne eine private Nachricht per E-Mail!

Ich wünsche dir viel Spaß beim Basteln!

 

 


Kommentare: 0