Mini-Marktstand 1:12

Marktstand 1:2

Ein Puppenhaus einzurichten macht großen Spaß.

  Nähen, Häkeln, Stricken, Papierarbeiten, Malen, Modellieren, u.s.w..

All die Dinge, die du gerne machst, lassen sich auch im Minimaßstab umsetzen.

Es ist herrlich, die vielen kleinen Dinge zu erschaffen und alles ganz nach eigenen Wünschen zu dekorieren.

Stück für Stück entsteht dein ganz persönliches Traumhaus.

Ein abwechslungsreiches Hobby mit Bastelspaß für viele Monate. Oft auch Jahre.

Vielleicht befindest du dich ja gerade in der Planungsphase und sammelst schon fleißig Ideen und Anleitungen.

Wenn du aber lieber mit einem kleineren Projekt anfangen möchtest, bietet sich z. B. ein kleines 

Display oder eine Roombox an. Also ein einzelnes Zimmer.

Eventuell hast du auch eine ungenutzte Laterne bei dir zu Hause, die du einrichten kannst.

Selbst aus einem einfachen Pappkarton lässt sich was Tolles machen. 

Oder du beginnst mit einem Mini-Marktstand, den du nach Herzenslust ausstattest.

Zum Beispiel als Weihnachtsmarkt-, Bücher- oder Blumenstand.

 

 Vielleicht hast du auch schon verschiedene Miniaturen gesammelt oder gebastelt,

die später einmal in deinem Puppenhaus ihren Platz finden sollen.

Anstatt sie bis dahin in einer Schachtel aufzubewahren, könntest du deine kleinen Kunstwerke

doch jetzt schon in einem Einrichtungs- oder Trödelstand präsentieren und dich täglich an ihnen freuen.  

Dein Herz schlägt fürs Nähen, Häkeln, Stricken?

Dann wäre doch ein Handarbeitsstand mit Mini-Wolle, Stoffballen und Handarbeitszubehör ein schönes Projekt.

Du stehst mehr auf Fantasy?

Wie wäre es mit einem Stand für Magisches? Zum Beispiel Zauberstäbe, Kristallkugeln, Zaubertränke, Bücher, u.s.w..

Wenn du gerne mit Fimo bastelst, könnte dir eine Mini-Konditorei oder ein Obst- und Gemüsestand Spaß machen.

Sicher fallen dir noch viele, viele andere Einrichtungsideen ein.

 

Ich habe mich für eine kleine Papeterie entschieden.

Miniaturmarktstand 1:12
Miniatur-Briefpapier 1:12

So habe ich den Marktstand gemacht:

Miniatur-Marktstand basteln

Zuerst habe ich mir Zeichnungen für die einzelnen Bauteile erstellt

und sie dann als Schablone verwendet.

Marktstand basteln 1:12

Den Mini-Marktstand habe ich aus Foamboardplatten gemacht.

Dicke Pappe eignet sich aber auch gut.  

Zum Zuschneiden der Bauteile braucht man nur

ein scharfes Cuttermesser und ein Lineal (am besten ein Metalllineal).

Zusammengeklebt werden die Teile mit lösungsmittelfreiem Bastelkleber oder Holzleim.

Als Haltestangen für Papierbögen dienen Schaschlikspieße.

Statt der Stangen kann man aber auch weitere Regalböden anbringen.

Mini-Verkaufsstand basteln

 Die "Vertäfelung" ist aus dünnen Pappstreifen.

(Ich benutze dafür gerne die Kartons von Lebensmittelverpackungen.)

Zum Bemalen habe ich weiße Acrylfarbe benutzt.

Mini-Marktstand basteln

Das Dach wird ganz zum Schluss aufgeklebt.

So lassen sich die Papierbögen besser anbringen.

Mini-Marktstand 1:12

Am Computer habe ich das Schild, Kartenhalter, Wimpelkette

und die Einrichtungsgegenstände entworfen.  

Briefpapier-Sets 1:12

Es hat mir viel Spaß gemacht all die kleinen Briefpapiersets,

Grußkarten, Notizbücher und Aufbewahrungsboxen zu basteln.

Geschenkpapier 1:12
Mini-Marktstand basteln

Hast du Lust hast deinen eigenen Mini-Marktstand zu basteln?

Ich wünsche dir eine schöne Zeit!

Bis bald

Ich freue mich über Kommentare oder

einen Eintrag im Gästebuch!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0