Wichtelhaus

Ein Wichtelhaus zu Weihnachten

Wichtelhaus

Für meine kleine Wichteldame habe ich ja schon so einiges gebastelt.

Eine Wichteltür, das Wichtel-Gartenhäuschen und ein Wichtel-Picknick.

Wenn du schon ein bisschen länger hier liest, kennst du die Sachen bestimmt. 

Was mir aber noch fehlte, war ein Wichtelhaus.  :-)

Weil ich das Häuschen unbedingt bis zum 1. Advent fertig haben wollte,

kam ein Neubau nicht in Frage.

Also habe ich kurzerhand meine kleine Forscherhütte in ein Wichtelhaus umgebaut.

 

 

Der Umbau:

Miniatur-Häuschen 1:12

So sah das Mini-Häuschen vorher aus. 

Der ursprünglich dort wohnende Naturforscher hat nun seine Koffer gepackt

und wertet seine Forschungsergebnisse zu Hause in seinem Büro aus.  :-)

  Falls du dir die Forscherhütte etwas genauer anschauen möchtest:

Hier geht's zum Artikel!

 

Miniatur-Haus 1:12 selber machen

Das Dach der Hütte lag nur lose auf.

Deshalb konnte ich es für das Wichtelhaus problemlos austauschen.

Wichtelhaus basteln

Das neue Dach habe ich aus Foamboard und Pappe gemacht.

Es wird nur aufgesteckt, damit ich das Häuschen bei Bedarf

auch wieder umgestalten kann.

 

 

So sieht das Häuschen jetzt aus:

Wichtelhaus

Die Grundplatte der Forscherhütte habe ich mit "Schnee" aus Watte bedeckt

und ein paar Mini-Tannenbäumchen aufgestellt. 

Das neue Dach bekam ebenfalls eine Schicht Watte-Schnee.

Diese verdeckt auch die umlaufende Lichterkette.

 

Wichtelhaus Weihnachtsdeko

 An der Vorderseite habe ich die Lichterkette

unter Mini-Tannengirlanden versteckt

und zusätzlich noch einige dünne Zweige angebracht.

 

Wichtelhaus basteln

An den offenen Seiten hängen jetzt auch Blumenkästen

mit Weihnachtssternen.

 Eine Anleitung für Weihnachtssterne findest du übrigens hier:

Anleitung für Mini-Weihnachtssterne

 

Wichtel Briefkasten

Natürlich gibt es auch einen kleinen Wichtelbriefkasten.  :-)

 Hier gibt es die Bastelanleitung dafür:

Briefkasten für die Wichteltür

 

Wichtelstübchen

Der kleine Wichtel ist gerade erst angekommen.

Seinen Koffer packt er später aus.

Damit er es gemütlich hat, stehen schon die Pantoffeln aus Pappe und Filz bereit.

Auch ein kleiner Teddy aus Pfeifenputzern wartet auf ihn.

Das Bett und das Nachtschränkchen sind selbst gemacht.

 Die Bettwäsche habe ich aus einer Papierserviette zusammengeklebt und mit Watte gefüllt.

Für Leselicht auf dem Nachtschränkchen sorgt der Rest einer Geburtstagskerze.

Als Halter dient ein alter Druckknopf.

 

Wichtelhaus Ofen

Der Wichtel-Ofen besteht aus einer leeren Tomatenmark-Dose.

Zurechtgebogene Büroklammern dienen als Standfüße

und das Ofenrohr ist ein bemalter Knick-Trinkhalm.

 

 

Das Wichtelhäuschen mit Beleuchtung:

Wichtelhaus Weihnachtsdeko
Wichtelhaus Weihnachten
Wichtelhaus
Wichtelhaus Weihnachten

Und wenn du jetzt Lust bekommen hast, dein eigenes Wichtelhäuschen zu basteln,

dann schau doch mal hier:

 

 

 

Einige Anleitungen für Wichtel-Möbel findest du hier:

 

⁕ Anleitung Mini-Bett

 

⁕ Anleitung Mini-Stuhl

 

⁕ Anleitung Mini-Tisch

 

 

 

Ich wünsche dir eine schöne Zeit!

Bis bald

 

Ich freue mich über Kommentare oder einen Eintrag im Gästebuch!

 

 


Das könnte dich auch interessieren:

 

Wichtel-Gartenhäuschen
Anleitung Wichteltür
Mini-Weihnachtsmarkt

Kommentare: 5
  • #5

    Tanja (Donnerstag, 20 Januar 2022 14:03)

    Hallo Gabi,
    freut mich sehr, dass es dir gefällt!
    Liebe Grüße
    Tanja

  • #4

    Gabi (Donnerstag, 20 Januar 2022 09:46)

    Ich bin voll infiziert!
    Danke für die tollen Ideen.

  • #3

    Julia (Freitag, 14 Januar 2022 13:00)

    Vielen Dank für die tolle Beschreibung �� Sehr lieb! Ich besorge mir jetzt erstmal Pfeifenputzer �
    LG Julia

  • #2

    Tanja (Freitag, 14 Januar 2022 11:07)

    Hallo Julia,
    vielen Dank und herzlich willkommen in der Welt der "Minifizierten"! :-)
    Den Teddy habe ich aus einem Stück gebogen. Er ist etwa 3 cm groß. Zuerst habe ich eine kleine Schnecke für den Kopf geformt (Durchmesser ca. 1 cm). Dann aus dem Draht einen Arm gebogen, am unteren Ende den Draht umgeknickt und wieder nach oben geführt. Ein Arm besteht also aus einem doppelt gelegten Stück Pfeifenputzer. Den Draht dann für den Körper vom Kopf an etwa 1 cm nach unten biegen und ein Bein formen (wie bei dem Arm). Das zweite Bein ebenso.
    Den Draht am Körper wieder nach oben führen und den zweiten Arm formen. Den Rest des Pfeifenputzers um den Körper wickeln, damit er etwas fülliger wird.
    Für die Ohren, Pfoten, Augen und das Schnäuzchen habe ich kleine Filzkreisen ausgeschnitten und aufgeklebt.
    Das hört sich jetzt wahrscheinlich kompliziert an, ist es aber gar nicht. Ist nur etwas schwierig für mich, es ohne Bilder zu erklären. :-)
    Sobald ich die Zeit finde, werde ich aber auch eine bebilderte Anleitung auf dem Blog einstellen.
    Die Pfeifenputzer-Teddys kannst du auch im Artikel "Miniatur-Weihnachtsmarkt" sehen.
    (Ganz nach unten scrollen.) Da sind sie, glaube ich, etwas besser zu erkennen.

    Ich wünsche dir ganz viel Spaß beim Basteln für deine Mäusetür.
    Liebe Grüße
    Tanja

  • #1

    Julia (Freitag, 14 Januar 2022 00:13)

    Hallo Tanja, was für ein wunderbarer Blog. Ich bin begeistert. Ich fange gerade erst mit Miniaturen an für unsere Mäusetür und es macht so viel Spaß! Wie hast du denn den Teddy aus Pfeifenputzern gemacht? Hättest du davon vielleicht ein größeres Foto?
    Liebe Grüße
    Julia